Eine Induktionskochplatte als Zusatz

Wer sich bisher noch nicht entschließen konnte, seinen Herd durch ein Induktionskochfeld auszutauschen, dem bietet sich die einfache Möglichkeit, eine Induktionsplatte zusätzlich zu benutzen. Diese wird an einer normalen Steckdose angeschlossen. Es gibt sie mit einem oder zwei Kochfelder. Mit ihrem geringen Gewicht sind sie schnell an jeder beliebigen Stelle zu betreiben.

Bei Töpfen oder Pfannen ist darauf zu achten, dass der Boden magnetisch ist. Viele der neu zu kaufenden Töpfe und Pfannen sind inzwischen induktionsgeeignet, ohne dass sie merklich teurer sind. Bei alten Töpfen lohnt es sich, einen Magneten an die Unterseite zu halten, oft sind auch sie geeignet. Modernere, vor allem mit Sandwichböden, sind dagegen untauglich. Allerdings kann man sie mit einer zusätzlichen Adapterplatte benutzen.
Der zusätzliche Betrieb mit einer Induktionskochplatte ist immer dann sinnvoll, wenn eine größere Menge Flüssigkeit erhitzt werden soll. Bei Nudeln verringert sich die Zubereitungszeit enorm, ebenso wie bei Suppen. Wird die Herdplatte ausgeschaltet, ist sofort die Wärmezufuhr gestoppt und keine Restwärme mehr vorhanden. Dies ist immer dann besonders von Vorteil, wenn ein Anbrennen möglich ist. Häufig passiert das bei Milchprodukten, wie Pudding, Grieß- oder Reisbrei.
Ein weiterer Vorteil des Induktionskochfeldes ist die Topferkennung. Durch diese wird verhindert, dass ein zu kleiner Topf auf einer zu großen Kochplatte unnötig Energie verschwendet.
Wird der Topf vom Herd genommen, schaltet er sich automatisch nach kurzer Zeit ab. Dies bedeutet einen enormen Sicherheitsvorteil gegenüber herkömmlichen Herdarten, bei denen es zu Bränden kommen kann, wenn der Herd vergessen wurde auszuschalten.
Wer die genannten Vorteile mit dem Betrieb einer zusätzlichen Induktionskochplatte testet, wird sich für den Kauf eines Induktionseinbauherdes vielleicht schneller entscheiden, als geplant.

Mehr Informationen zur Induktionskochplatte erhalten Sie auf Induktionskochfeld.com.

Dieser Artikel wurde verfasst von

Ich bin Administrator und Redakteur auf Kochinsel.com. Ich koche für mein Leben gerne und interessiere mich immer für die neusten Trends in der Küche.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Ein Kommentar zu diesem Artikel schreiben